Rustikaler Hühnchen-Kartoffel Topf

Für den rustikalen Hühnchen-Kartoffel Topf nehme man für 2 Portionen:

  • 4 Hähnchenfilets (alternativ auch Hähnchenkeule o.ä.)
  • 7-8 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 100g Speckwürfel
  • 150ml dunkles Bier
  • Gewürze: Pfeffer, Salz, Kräuter der Provence
  • etwas Butter
  • eventuell: Creme Fraiche oder Sahne

Zuerst schält man die Kartoffeln und scheidet sie in dünne Scheibchen. Mit diesen bedeckt man den Boden einer eingefetteten Kasserolle (eine Auflaufform tut’s auch). Dadrauf kommt das Hähnchenfleisch. Nun zerkleinert man die Zwiebel und die Karotten und füllt sie mit den Speckwürfeln auf das Hähnchenfleisch. Jetzt das Ganze gut mit Peffer, Salz und Kräuter der Provence salzen. An dieser Stelle kann bei Bedarf etwas Creme Fraiche oder Sahne in den Topf gefüllt werden. Als letztes legt man weitere Kartoffelnscheiben, so dass sie sich etwas überlappen, auf das Gemisch. Als letztes schüttet man einfach das Bier über die Kartoffelscheiben und bestreicht diese mit etwas Butter.
Nun muss das Ganze (mit Deckel oder Alufolie!!) für ca. 1 3/4 Stunden in den vorgeheizten Backofen bei 150 Grad. Aber halt, das Gericht ist noch nicht fertig: Jetzt entfernt man den Deckel (oder die Alufolie) und packt die Kasserolle (die Auflaufform) nochmals für ca. 20-30 Minuten in den Backofen.

Mir schmeckte das Ganze ziemlich gut. Einzige Stelle wo man aufpassen sollte: Wenn man Hähnchenfilet nimmt, ist die Gefahr groß, dass entweder das Fleisch leicht zäh oder die Kartoffeln recht bissfest sind. Außerdem würde ich es das nächste Mal mit zusätzlicher Sahne oder Creme Fraiche probieren, da die Soße ansonsten sehr dünnflüssig ist.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s