Schnelle Reis-Variationen

Ersteinmal gibt es natürlich schon verschiedene Reissorten, aber auch unterschiedliche Koch- bzw. Bratmethoden. Zudem möchte ich ein schnelles Reis-Nudel Gericht vorstellen.

Standard-Kochmethode: Wasser zum Kochen bringen und den Reis hinzufügen und etwa 10 Minuten kochen lassen.


Orientalische-Kochmethode: Etwas Butter in einem Topf erhitzen, Reis hinzupacken und solange dünsten, bis die Körner glasig sind. Dann etwa doppelt so viel Wasser wie Reis (bei 125g Reis, 300ml Wasser) und etwas Salz hinzupacken und den Reis bei geringer Hitze, bis das Wasser vollständig aufgesogen ist (ungefähr 10 Minutzen), kochen lassen.


Reiskocher: Ich persönlich bevorzuge die Methode den Reis im Reiskocher zu garen. Schmeckt einfach am Besten! 🙂


Bereits gekochten Reis weiterverarbeiten: Was kann man nun mit übrig gebliebenem, bereits gekochten, Reis anfangen? Neben einfacher Mikrowellen- oder Pfannen-Erwärmung, kann man auch den Reis in der Pfanne kurz anbraten lassen und etwas geschlagenes Ei über das Ganze geben.


Schnelles Reis und Nudeln Gericht: Etwas Butter in der Pfanne erhitzen und dann ungekochten Reis und ungekochte Nudeln/Spaghetti (Spaghetti in kleine Stückchen zerteilen) hinzufügen und anbraten. Jetzt bedeckt man das Gemisch mit so viel Wasser, dass es gerade schwimmt und lässt es so lange kochen, bis das Wasser vollständig aufgesogen bzw. verdampft ist. Diese Zubereitung dauert vielleicht 10 Minuten und ist eine gelungene Abwechslung zu den “normalen” Nudeln und Reis. Auch hier kann man, je nach Geschmack, noch ein geschlagenes Ei hinzufüllen.

Advertisements