Film: Departed – Unter Feinden

Nun will ich auch noch die Filmkritik über den letzte Woche gesehenden Film “Departed – Unter Feinden”, der von dem Hongkonger Film “Internal Affairs” inspiriert worden ist. Da ich letzteren Film nicht kenne, werde ich also keine Vergleiche zwischen den Filmen angeben können.
Die Handlung ist etwas verstrickt und ist am besten auf der Wikipedia-Seite nachzulesen. Hier mal in Kurzfassung: Es geht um zwei Polizisten, die für die Massachusetts State Police arbeiten. Der eine, Sullivan, ist allerdings vom Chef der irischen Mafia, Costello, eingeschleust worden, um den Polizeiapparat zu unterwandern. Der andere Polizist, Costigan, soll eben diese Mafia infiltieren. Allerdings wissen nur zwei Personen der Massachusetts State Police von seiner eigentlichen Existenz als Polizist. Tja, schon blöd, wenn die eigentliche Existenz nur in einer geschützten Polizei-Datei aufgelistet ist…
Insgesamt ist der Film ganz empfehlenswert. Obwohl, recht unrealistisch, ist der Film mal etwas ganz anderes und überzeugt durchaus durch seine Atmosphäre. Man darf sich nur nicht von den Personen und ihrer Konstellation verwirren lassen. Und auf Happy-Ends sollte man ruhig mal verzichten können, denn schlussendlich überlebt eigentlich keiner…

Advertisements