Lesen und Schreiben von japanischen Schriftzeichen am Computer

Wer unter Windows XP japanische Websiten ansehen möchte oder selbst japanische Schriftzeichen schreiben will, der muss zuerst einmal die “Dateien für ostasiatische Sprachen” installieren. Hierzu muss unter Start –> Systemsteuerung –> Regions- und Sprachoptionen –> Sprachen der Haken vor “Dateien für ostasiatische Sprachen installieren” gesetzt werden. Nachdem Installationsvorgang (hierbei ist das Einlegen einer Windows-Cd erforderlich) und dem Neustarten des Computers kann nun (ebenfalls in der Registerkarte Sprachen unter den Regions- und Sprachoptionen) nach dem Klicken auf die Button “Details” und schließlich auf “Hinzufügen” unter “Eingabegebietsschema” “Japanisch” ausgewählt werden, damit man in Zukunft auch selbst z.B. in Word oder OpenOffice mit jap. Schriftzeichen schreiben kann. Beim Tastaturlayout wird dabei automatisch der passende Eintrag ausgewählt. Schließlich kann nun unten rechts in der Taskleiste (neben dem Infobereich) Japanisch ausgewählt werden. Dort kann man dann auch die Eingabegebietsschema-Leiste mit “Eingabegebietsschema-Leiste anzeigen” direkt auf dem Desktop anzeigen lassen und weitere Einstellungen vornehmen: Hier muss unter “Input Mode” auf “Hiragana” umgestellt werden. Wenn man jetzt z.B. Word oder OpenOffice öffnet und in der Eingabegebietsschema-Leiste die Sprache auf Japanisch umgestellt hat, kann man nun Texte mit japanischen Schriftzeichen selbst verfassen.

Hier mal ein kleines Beispiel:

Hiragana: はじめまして。わたち は いうの です。

Romaji-Umschrift: Hajimemashite. Watashi wa iuno desu.

Übersetzung: Guten Tag (wobei Hajimemashite nur beim allerersten Aufeinandertreffen verwendet wird und wörtlich übersetzt sowas wie “Es ist das erste Mal” heißt). Ich bin iuno.

Advertisements