Tokyo Reisetagebuch 08.03.08

Den Vormittag verbrachten wir in Asakusa um dort nach Mitbringseln Ausschau zu halten. Nachmittags machten wir uns auf den Weg nach Ueno um dort das Shitamachi Museum zu besuchen. Dieses ist ein recht kleines Museum, welches traditionelle japanische Häuser der Edo- und Meiji-Zeit zeigt und typisches japanisches Spielzeug, dass man sogar ausprobieren kann. Auch hier führte uns eine nette Japanerin durch den einen Teil des Museums und erklärte und einzelne Dinge. Besonders toll war das “Omikuji”, was man im Museums-Shrine machen konnte. Hierbei zieht man ein Holzstöckchen aus einer länglichen, runden Schachtel und erhält eine Nummer, die auf dem Holzstöckchen steht. Nun öffnet man in einem kleinen Regal das Fach mit der Nummer, die man gezogen hat und erhält darin einen Zettel, auf dem die Zukunft beschrieben wird. Diese Zettel sind allerdings in recht kalligraphischem Stil geschrieben. Glücklicherweise gab es im Museum sogar noch englische Übersetzungen.
Abends aßen wir dann noch in einem mongolischen Restaurant, in welchem man Fisch, Fleisch und Gemüse am Tisch grillen konnte.

Advertisements