Flammkuchen Elsässer Art

Für 3 Flammkuchen nehme man:

  • 250g Mehl
  • 20g Hefe
  • 5 Esslöffel Milch
  • 1/2 Esslöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Ei
  • etwas Öl
  • Für den Belag: 200g Schmand (wer mag kann hier auch Creme Fraiche oder saure Sahne verwenden), Pfeffer, Muskat, 1 Gemüsezwiebel, 70g Bacon

Zuerst füllt man das Mehl in eine Schüssel und gibt die Hefe (die zuvor mit etwas lauwarmem Wasser verrührt worden ist) hinzu. Jetzt folgen noch Zucker, Salz,Öl, Milch und die Eier bevor man die Mischung zu einem Teig knetet. Falls der Teig sich nicht vom Schüsselrand löst gibt man noch einige Tropfen Wasser hinzu. Jetzt muss der Teig ca. 30 Minuten gehen. Danach rollt man den Teig möglichst dünn aus und belegt ihn mit einer dicken Schicht aus Schmand, den Bacon-Stücken und den Zwiebel-Stückchen. Nun würzt man den Flammkuchen noch mit Pfeffer und Muskat (Salz ist wegen dem ohnehin salzigen Bacon nicht mehr erforderlich) und backt ihn im vorgeheizten Backofen (200Grad, E-Herd) für 30-35 Minuten.

Eine sehr lecker aussehende, hefelose Variante vom Elsässer Flammkuchen mit schönen Bildern von der Zubereitung, habe ich im Blog der Koch-Banausen gefunden.

Advertisements