Bechamelsauce – Varianten

Eine Bechamelsauce kann für viele Gerichte verwendet werden, z. B. in Lasagne, aber auch als Sauce um Gemüse zu überbacken. Hier ein Grundrezept, was durch Zugabe weiterer Zutaten variiert und aufgepeppt werden kann:

Für 2-3 Portionen Bechamelsauce benötigt man:
– 1 kleine Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 2 EL Butter
– 1 EL Olivenöl
– 2 EL Mehl
– 300 ml Milch
– 100 ml Sahne
– Gewürze: Salz, Pfeffer

Zuerst die Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und in Olivenöl und Butter andünsten. Dann den Topf von der Platte nehmen, 2 EL Mehl hinzufügen und nach und nach Sahne und Milch hinzugeben (hierbei gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen). Dann den Topf wieder auf den Herd stellen und die Sauce erwärmen, bis eine sämige Sauce entsteht. Den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse pressen und in die Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Variieren kann man beispielsweise noch getrocknete Tomatenstücke oder angebratene Champignons zusammen mit dem Knoblauch hinzugeben. An Gewürzen kann man z.B. noch Muskatnuss oder Basilikum ergänzen.

Advertisements