Iuno’s DIY Bolognese Sauce

Ich esse gerne Pastagerichte, insbesondere Pasta mit Bolognese Sauce, somit kochte ich sie auch öfters. Ich mag sie besonders mit viel Gemüse in eher festerer Konsistenz.

Hier also mein DIY Rezept, was individuell auf den eigenen Geschmack angepasst werden kann.

Für etwa 4-5 Portionen der Sauce (kann man auch super einfrieren) benötigt man:

– 500 g Hackfleisch
– 500 g Gemüse in kleinen Stücken (ein oder mehrere Sorten z.B. Karotten, Paprika, Zwiebeln, Lauch, Tomaten…) (falls man mehrere Gemüsesorten verwendet, jede Sorte in unterschiedlich große Stücke schneiden, das macht sich optisch sehr schön) (wer es lieber sauciger mag, verwendet weniger Gemüse)
– 2 Dosen Tomaten in Stücken (passierte Tomaten oder komplett fertige Tomatensauce kann man auch verwenden)
– Gewürze nach Geschmack: z.B. Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Rosmarin, Knoblauch, Estragon, Paprikapulver, Chili Stücke (ich schmeiss einfach alle Gewürze, die halbwegs passen hinein)

Zuerst brät man das Hackfleisch mit etwas Öl an. Falls man frischen Knoblauch und/oder Zwiebeln verwendet diese jetzt hinzufügen. Nochmal kurz anbraten. Die restlichen Gemüsestücke hinzugeben. Nochmals anbraten. Dann die Dosentomaten bzw. Tomatensauce hinzufügen. (Wer fertige Tomatensauce verwendet, sollte nur wenig bis keine Gewürze verwenden) Zu letzt die Gewürze hinzugeben und alles mindesten 10 (besser 20-30) Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Servieren kann man die Bolognese Sauce zu Nudeln, Brot oder auch einfach pur. Sehr gut schmeckt es mir mit Nudeln und dicker Käseschicht zwischen Nudeln und Sauce (dazu einfach Scheibenkäse oder kleine Käsestücke vor der Sauce über die Nudeln streuen).

20120614-203803.jpg
So könnte die Sauce zum Schluss z.B. aussehen. Für die Sauce auf dem Foto habe ich als Gemüse Karotten und Frühlingszwiebeln verwendet.

Advertisements