Rondini Kürbis mit Hackfleischfüllung

Ich bin nicht wirklich ein Fan von Kürbis und Kürbisgerichten. Dennoch habe ich mich an ein weiteres Kürbisrezept gewagt. Mir persönlich hat es nicht allzu gut geschmeckt, was aber allein an meiner Abneigung gegen Kürbis liegen mag.

Für 2-3 Portionen benötigt man:

  • 3 Rondini
  • 1/2 Brötchen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200 g Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • etwas Öl
  • etwas Salz, Pfeffer

Zuerst wird eine Auflaufform mit etwas Öl eingefettet.

Jetzt werden die Rondini gewaschen und mit einem scharfen (!) Messer quer halbiert. Ich empfehle hier anstelle des Messers besser direkt zu einer Säge zu greifen: Die Rondini Schale ist hart wie Holz und aufgrund der runden Form ist es nicht so einfach sie mit einem Messer zu halbieren. Danach werden die Kerne mit einem Löffel entfernt und die halbierten Rondini in die Auflaufform gelegt.

Das Brötchen wird in etwas warmen Wasser eingeweicht. Die Zwiebel wird geschält und in sehr kleine Stücke geschnitten. Nun drückt man das Brötchen mit den Händen aus, gibt sie in eine Schale und zerteilt das Brötchen mit der Hand. In die Schale fügt man jetzt die Zwiebel, das Hackfleisch, das Ei, Senf, Salz und Pfeffer hinzu. Alle Zutaten werden mit den Händen zu einem Teig geknetet. Die Fleischmasse wird in die 6 Rondini Hälften verteilt. Die Auflaufform wird für etwa 3 Zentimeter mit Wasser befüllt und die Schale der Rondini wird mit etwas Öl eingeölt.

Die Rondini in der Auflaufform müssen im vorgeheizten Ofen bei 170°C (Ober- und Unterhitze) für etwa 45 Minuten garen.

Dazu kann man z.B. Reis mit Tomatensauce servieren.

20120916-094351.jpg

Advertisements