Der Hessnatur Cardigan Check – Die zweite Testaufgabe

In der zweiten Testaufgabe im Cardigan-Check geht es darum, wie gut der Cardigan wärmt.

Die zweite Testaufgabe kam genau zur richtigen Zeit: Beruflich war ich unterwegs und der Cardigan war hier genau richtig: Kombiniert zu dunkler Jeans und Bluse war er für diesen Anlaß genau richtig: Durch die Armpatches und die schimmernden Knöpfe wirkt sie ja doch hochwertig, aber nicht zu schick. Sie könnte lediglich etwas taillierter sein. Vielleicht wäre sie in einer Größe kleiner doch besser geeignet für mich. Wobei ich glaube, dass sie dann zwar etwas taillierter sitzen würde, aber in den Schultern zu schmal wäre. Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Armpatches beim Tragen nicht genau auf meinen Ellenbogen aufliegen. Dies finde ich aber auch nicht weiter schlimm. Als Vergleich hatte ich einen Baumwoll-Cardigan einer anderen Marke dabei. Diesen habe ich als Vergleich zum Hessnatur Cardigan getragen. Hierbei ist mir aufgefallen, dass der Hessnatur Cardigan tatsächlich besser wärmt als der Baumwollcardigan.

Auch nachdem ich den Cardigan für mehrere Tage getragen habe, gefällt er mir nach wie vor sehr gut. Auch wenn ich doch sagen muss, dass die Schurwolle des Cardigan leicht auf der Haut kratzt. Ich bin in dieser Beziehung aber auch sehr empfindlich. Außerdem gewöhnt man sich nach einiger Zeit an die Schurwolle auf der Haut.

Die Dicke des Cardigan ist für mich genau richtig: Ich ziehe draußen gerne eine Jacke drüber, in Gebäuden ist mir oft zu warm, deshalb bin ich froh, dass der Cardigan nicht dicker ist. Wäre er dünner, würde er aber nicht mehr so gut sitzen.

Auf die nächste Testwoche bin ich auch sehr gespannt, in der es darum geht, wie der Cardigan auf Gerüche reagiert.

Advertisements