Veganer Schokoladenkuchen

Für dieses vegane Kuchenrezept benötigt man für eine Kastenform:

  • 450 g Mehl
  • 200 g Rohrzucker
  • 6 EL (gestrichen) ungezuckertes Kakaopulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Pck Backpulver
  • 150 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl (ich hab mildes Olivenöl genommen, das geht auch)
  • 200 ml Hafermilch (oder Sojamilch oder Reismilch)
  • nach Bedarf: weitere Hafermilch oder Wasser
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • Fett zum Einfetten der Form

Mehl, Zucker, Kakaopulver, Vanillezucker und Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen. Pflanzenöl und Hafermilch hinzugeben und alles verrühren. Nach Bedarf weitere Hafermilch (oder Wasser) hinzugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Die Zartbitterschokolade in kleine Stücke schneiden und unter den Teig heben.

Den Teig in eine Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 60 Minuten backen.

Abkühlen lassen. Die Zartbitterkuvertüre schmelzen und über den Kuchen geben.

  

Fruchtige Variante:

Für eine fruchtige Variante kann man noch zusätzlich 150 g Beerenfrüchte (TK oder frisch) hinzugeben.

Advertisements