Feeds:
Posts
Comments

Archive for the ‘Allgemeines (general)’ Category

Man kann mit dem selben Rezept auch Mandelquark und Mandelmilch erzeugen. Dafür im Folgenden einfach die Cashews mit Mandeln ersetzen

Für ca. 300g Cashewquark und etwa 500 ml Cashewmilch (entsteht als “Abfallprodukt” bei der Herstellung) benötigt man:

  • 100 g Cashews
  • Wasser
  • 50 g Kokosfett (z.B. Palmin) (kein Kokosöl, sonst schmeckt das Endresultat nach Kokos, Kokosfett ist geschmacksneutral)
  • 50 g Olivenöl/Sonnenblumenöl (kann auch durch zusätzliche 50 g Kokosfett ersetzt werden, dann wird das Endresultat aber fester)
  • 15 g Maisstärke (z.B. Mondamin)
  • etwas Salz

Die Cashews mit viel Wasser für mindestens 2 Stunden einweichen (am besten über Nacht stehen lassen).

Das Wasser abgißen und die Cashews mit 400 g Wasser in einem Mixer mixen. Die Masse durch ein Nussmilchsäckchen (ein Wäschesack oder dünnes Moltontuch tut es auch) abfiltern. Die Cashewmilch beiseite stellen. Trester in eine Schüssel füllen und mit 50 g Kokosfett und 50 g Olivenöl/Sonnenblumenöl, 150 g Wasser, 15 g Maisstärke und etwas Salz vermischen und in einem Mixer mixen. Die Masse in eine Auflaufform geben und mit Deckel oder Alufolie abdecken. Für 90 Minuten bei 80 Grad in den Ofen geben. Danach abkühlen lassen (bis die Masse fest geworden ist). Dies geht am besten über Nacht im Kühlschrank.

 

 

Advertisements

Read Full Post »

Nette Zusammenfassung verschiedener veganer Alternativen. Ich habe davon noch nicht alles ausprobiert und manches, wie z.B. den Hefeschmelz, möchte ich auch nicht probieren. Die Ei-Alternative gefällt mir persönlich aber gut. Auch andere Milch zu verwenden, ist sicher eine gute Idee. Bei der Sojamilch muss man aber mehrere Marken ausprobieren (sie schmecken sehr unterschiedlich). Mandelmilch schmeckt mir persönlich nicht allzu gut und Kokosmilch würde ich eher zum Kochen empfehlen. Hafer- und Reismilch schmeckt mir gut.

  • Milch: Anstatt Kuhmilch Soja-, Reis-, Hafer-, Mandel- oder Kokos-Milch verwenden. Gibt es auch teilweise mit Algen um mehr Calcium-Gehalt zu bekommen.
  • Sahne: Anstatt Sahne Soja-Sahne verwenden
  • Joghurt: Anstatt Joghurt Soja-Alternative verwenden
  • Butter: Anstatt Butter pflanzliche Margarine (z.B. Alsan) verwenden
  • Käse: Anstatt Käse Hefeschmelz (besteht aus Hefeflocken, Mehl, Margarine, Wasser, Senf und Gewürzen) verwenden
  • Ei: Ein Esslöffel Agar-Pulver in einem Esslöffel Wasser auflösen. Dies ersetzt ein Eiweiß
  • Fleisch: Pflanzliche Alternative (bestehen meist auf Soja oder Weizen in Form von Tofu und Eiweißprodukten) verwenden
  • Honig: Anstatt Honig Agavensirup (etwas süßer, also lieber etwas weniger nehmen) verwenden

Read Full Post »

Vor einiger Zeit hat in München ein Katzencafe mit Namen Cafe Katzentempel eröffnet. Das besondere an diesem Cafe mit veganen Spezialitäten ist die Tatsache, dass dort 4 Katzen leben. Das Cafe bietet jede Menge Schlaf- und Klettermöglichkeiten für die Vierbeiner und es gibt auch einen Bereich, den nur den Katzen vorbehalten ist, damit sich die Katzen auch mal zurückziehen können. Die Katzen zeigen sich meist verschmust und haben uns freiwillig und freundlich alle 4 (!) “begrüsst”. Es gibt auch jede Menge Spielzeug mit denen sich der Besucher bedienen kann um mit den Katzen spielen zu können, woran die Katzen bei unserem Besuch auch sehr großen Spaß hatten. Auch das vegane Essen dort ist sehr lecker, sodass wir bestimmt öfter vorbeischauen werden.

20140220-212049.jpg

Read Full Post »

20140112-115954.jpg

I have a new chopping board in an Ipad Design. It’s made out of glass and really practical. 🙂 Even more fun to cook in the kitchen.

I kind of switched my eating style: All meals freshly self-cooked. All three meals are usually warm: Morning meal is rice and lunch and dinner contains usually lots of vegetables with rice, spelt noodles or potatoes, only minor meat/ fish (about 1-2 times a week). I buy all stuff from bio supermarket (the vegetables and fruits as local as possible) and meat from the region I live in. Well, I feel even more healthier than before. I haven’t felt unhealthy or ill before, but know I feel even more refreshed and healthy. Stuff from restaurants I usually do not like: They normally use too much sauce, butter or spices and so the stuff tastes kind of death and not as clean as the stuff I cook. Even the pizza from my favourite pizza place is not really tasty anymore. My favourite meal is cucumber-quark with self-made pommes frites (potatoe washed and cleaned, cut in half and put into a casserole with olive oil and salz for about 30-50 minutes). Just a perfect meal, I could eat it really every day. The only bad thing: The potatoes do not taste as good as in the autumn/summer at the moment (I kind of not realized this really hugh difference in the taste before or well not as extreme as now). I can even taste if a cheese is really fresh or not (even just 1-2 days make a huge difference here).

Read Full Post »

… it’s time for something new. But since I was only able to take half of the stuff needed back home, I will make a detailed blog entry next week. I am soooo excited to try everything out 🙂

20130531-191600.jpg

Read Full Post »

Here are the two remaining Starbucks mug from my collection that I have not shown in my blog:

20120829-152622.jpg

20120829-152628.jpg

Read Full Post »

An anniversary Starbucks mug from 2011 with mermaid image.

20120829-152345.jpg

20120829-152354.jpg

Read Full Post »

Older Posts »