Feeds:
Posts
Comments

Archive for the ‘Pasta’ Category


Für ca. 4 Portionen benötigt man:

  • 130 g Spinat (TK oder frisch)
  • 50 g Cashews (mit Mandeln geht es auch, schmeckt uns aber nicht ganz so gut)
  • 90 g Feta
  • ca. 100 g Olivenöl
  • Gewürze: etwas Salz, etwas Pfeffer

Spinat auftauen bzw. gar kochen, Mandeln fein mahlen und den Feta in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen mit Olivenöl und den Gewürzen vermengen und in ein Glas geben. Nochmal mit etwas Olivenöl übergießen und servieren.

Read Full Post »

  
Für 4 Portionen benötigt man:

  • 400 g Dinkelmehl (Wer Vollkornmehl verwendet, benötigt etwas mehr als 150 ml Wasser)
  • 4 Eier
  • 1 Bund Bärlauch
  • 250 g Gouda oder Bergkäse (wir haben Schafgouda verwendet)
  • etwas Salz
  • 150 ml Wasser

Den Bärlauch waschen und klein hacken. Mit dem Mehl, den Eiern, dem Salz und dem Wasser vermischen und mit den Knethacken zu einem Teig verarbeiten. Den Teig etwa 10-15 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Käse in kleine Würfel schneiden und bereit legen. Den Ofen auf 100 Grad vorheizen und eine leicht gefettete Auflaufform bereithalten. In einem großen Topf Wasser kochen.

Sobald das Wasser kocht, die Spätzle in mehreren Portionen nacheinander kochen: Dazu eine Portion Teig auf ein Holzbrett geben, dünn verstreichen, an den Topfrand halten und mit einem Messer vom Teig lange Schnüre abdrücken und ins Wasser streifen. Die Spätzle etwa 3 Minuten kochen lassen. Danach mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und in die Auflaufform geben. Mit einigen Käsewürfeln bestreuen und die Auflaufform wieder in den Ofen geben. Eine weitere Portion der Spätzle bereiten und diese wiederum mit etwas Käse in die Auflaufform geben. Dies wiederholt man, bis aller Teig verbraucht ist.

Tipp: Das restliche Kochwasser mit einigen Gewürzen (z.B. Pfeffer und Kressse) verfeinern und vorweg als Suppe genießen.

Read Full Post »

Für dieses asiatisch angehauchte Rezept benötigt man für etwa 3-4 Portionen:

– 500 g Nudeln (am besten Vollkorn- (Dinkel-) Nudeln)
– 450 g TK- Spinat (frischer Spinat geht auch)
– 350 ml Sate Erdnuss Sauce (ihr könnt anstatt fertige Sauce zu verwenden auch die Sauce aus Erdnussbutter, Tomatenmark, Kokosmilch, Zwiebeln und Knoblauch selbst machen)
– Wer mag: etwa 150 g Käse (z.B. Parmesan). Ich habe jungen Bergkäse verwendet.

Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
In der Zwischenzeit die Spinat-Sate-Sauce bereiten: Den TK-Spinat bei niedriger Hitze auftauen und anschließen die Sate-Erdnuss-Sauce dazugeben und kurz erwärmen.

Die Sate-Spinat Sauce über die Nudeln geben und mit etwas Käse bestreuen:

IMG_4426

Read Full Post »

Dieses Gericht ist simpel, sehr schnell zubereitet und gleichzeitig sehr lecker. Pro Portion benötigt man:

– 250 g Nudeln (Dinkelnudeln kann ich sehr empfehlen)
– 250 g Champignons
– 250 g Quark
– etwas Olivenöl
– etwas Salz, (+ Pfeffer oder andere Gewürze je nach Geschmack wie z.B. Basilikum)

Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

Währenddessen die Champignons putzen, in Scheiben schneiden und kit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten. Wenn die Champignons gar sind, die Pfanne vom Herd nehmen und den Quark einrühren. Zusammen mit dem Nudeln servieren.

20140209-223231.jpg

Read Full Post »

– 500 g Nudeln

– 500 g frischer Spinat

– 1 Packung Ricotta

– 3 Tomaten

– 500 g geriebener Käse (z.B. Bergkäse)

– etwas Fett zum Einfetten der Auflaufform

– Gewürze: Salz, Pfeffer, Pasta- und Pizzagewürz (Basilikum, Oregano, Liebstöckl)

 

Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Abschütten und zur Seite stellen.

Den Spinat in dünne Streifen schneiden und etwa 10 Minuten lang kochen. Abschütten und zur Seite stellen.

Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und mit dem Ricotta vermischen. Mit den Gewürzen mischen.

Nun die Auflaufform einfetten und zuerst die Nudeln, dann den Spinat und dann die Ricotta-Tomaten Masse darüber verteilen. Zuletz den Käse darüber zerstreuen. Für etwa 20-30 Minuten im Backofen bei 200°C überbacken.

Read Full Post »

Für 4 Portionen benötigt man:

  • 12 Cannelloni
  • 700ml Milch
  • 250g Ricottakäse
  • 150g Parmesankäse (gerieben)
  • 150g Gorgonzola
  • 100g Schafskäse (gerieben)
  • 200g Blattspinat (TK)
  • 30g Mehl
  • einen Stich Butter
  • einen Schuss Olivenöl
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, etwas Basilikum

Zuerst wird die Butter in einer Pfanne geschmolzen. Jetzt schaltet man die Pfanne auf kleine Hitze und gibt nach und nach das Mehl und die Milch hinzu. Dabei muss alles gut mit einem Schneebesen vermischt werden, damit keine Klümpchen entstehen. Nun fügt man allen Käse (bis auf den Ricottakäse und die Hälfte des Parmesankäses) hinzu und lässt ihn schmelzen. Diese Mischung würzt man jetzt mit etwas Basilikum, Salz und Pfeffer. Der aufgetaute Spinat wird kurz mit etwas Olivenöl erhitzt und mit dem Ricottakäse und dem restlichen Parmesan vermengt. Jetzt füllt man die Cannelloni mit der Spinat-Ricotta-Mischung . Der Boden der Auflaufform wird, nach dem Einfetten, mit der Hälfte der Käsesauce bedeck. Nun legt man die Cannelloni in die Auflaufform und gießt die restliche Käsesauce über diese. Nun muss der Auflauf für ca. 40 Minuten im vorgeheizten Backofen (E-Herd, 180Grad) gebacken werden.

Read Full Post »

Eine Bechamelsauce kann für viele Gerichte verwendet werden, z. B. in Lasagne, aber auch als Sauce um Gemüse zu überbacken. Hier ein Grundrezept, was durch Zugabe weiterer Zutaten variiert und aufgepeppt werden kann:

Für 2-3 Portionen Bechamelsauce benötigt man:
– 1 kleine Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 2 EL Butter
– 1 EL Olivenöl
– 2 EL Mehl
– 300 ml Milch
– 100 ml Sahne
– Gewürze: Salz, Pfeffer

Zuerst die Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und in Olivenöl und Butter andünsten. Dann den Topf von der Platte nehmen, 2 EL Mehl hinzufügen und nach und nach Sahne und Milch hinzugeben (hierbei gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen). Dann den Topf wieder auf den Herd stellen und die Sauce erwärmen, bis eine sämige Sauce entsteht. Den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse pressen und in die Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Variieren kann man beispielsweise noch getrocknete Tomatenstücke oder angebratene Champignons zusammen mit dem Knoblauch hinzugeben. An Gewürzen kann man z.B. noch Muskatnuss oder Basilikum ergänzen.

Read Full Post »

Older Posts »