Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘Auflauf’

Für ca. 5 Portionen benötigt man:

  • ca. 250 g Lasagneplatten (Original und/oder mit Spinat)
  • 1 kg frisches Gemüse (z.B. Paprika, Zucchini, Aubergine, etwas Lauch, Tomaten)
  • Für eine nicht vegane Variante: zusätzlich ca. 500 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • ca. 3 EL Mehl
  • ca. 100 g Alsan (vegane Butter)
  • ca. 100 ml Mandelmilch
  • 100 g Cashew-Kerne
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Senfkörner, Kräuter der Provence

Bolognese-Sauce: Gemüse kleinschneiden, Zwiebel und Knoblauchzehen fein würfeln und zusammen mit etwas Öl in einem Topf anbraten und dann bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit den Gewürzen verfeinern.

Für eine nicht-vegane Variante: Wer mag brät zuvor im Topf Hackfleisch mit Zwiebel und Knoblauch an und gibt danach das Gemüse hinzu.

Bechamel-Sauce: Alsan in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Das Mehl hinzufügen, mit einem Schneebesen einrühren und danach, unter ständigem Rühren, nach und nach die Milch hinzugeben, bis eine sämige Sauce entsteht.

Lasagne herstellen: Mit der Bechamelsauce beginnend, abwechselnd Bechamelsauce, Lasagneplatten, Bolognese-Sauce, nochmal Lasagneplatten usw. in eine Auflaufform schichten, bis die Form voll ist. 

Die Cashewkerne in einem Mixer zerkleinern. Die zerkleinerten Cashews abschließend auf die Lasagne geben.

Für ca. 20-30 Minuten im Ofen (Umluft, 220 Grad bei abgedeckter Auflaufform, 180 Grad bei Auflaufform ohne Deckel) backen.

Advertisements

Read Full Post »

Für 3 Portionen benötigt man:

  • 3 große Paprika zum Befüllen
  • 1 Paprika (für die Füllung)
  • 1 Tasse Bulgur
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 200 g Käse (z.B. jungen Schaf Gouda)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer

Zwiebel und Knoblauchzehen in kleine Stücke schneiden und in etwas Öl in einem Topf andünsten. 1 Tasse Bulgur und 2 Tassen Wasser hinzugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. 

Jeweils den Deckel der 3 großen abschneiden und würfeln. Die zusätzliche Paprika und den Lauch in Stücke schneiden. Das Gemüse in den Topf zum Bulgur geben. Alles weitere 5 Minuten köcheln lassen. 

Den Käse würfeln (wer mag lässt noch 3 Scheiben Käse übrig und legt diesen am Schluss auf die gefüllten Paprika) und zusammen mit etwas Salz, Pfeffer in den Topf zur Bulgur-Gemüsemasse geben. Die drei großen Paprika damit befüllen. Wer mag bedeckt jede der gefüllten Paprika noch mit einer Käsescheibe.

Die Paprika in eine gefettete Auflaufform geben und bei 160 Grad (Umluft) im vorgeheizten Backofen etwa 30-40 Minuten backen.

Read Full Post »

Für 2-3 Portionen benötigt man:

  • 7 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Zucchini
  • 3 große Karotten
  • 250 g Käse (ich habe jungen Ziegengouda verwendet)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer

Zuerst werden die Kartoffeln, Karotten und Zucchini gewaschen, in Stücke geschnitten und für etwa 20 Minuten in einem Topf gekocht. Das Wasser abschütten und das Gemüse zerstampfen. 

Den Käse in Scheiben schneiden

Jetzt gibt man die Hälfte des Gemüsebreis in eine Auflaufform und bedeckt ihn mit der Hälfte der Käsescheiben. Anschließend füllt man den restlichen Gemüsebrei in die Auflaufform und bedeckt ihn mit den restlichen Käsescheiben. Das Gratine benötigt nun etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen (200 Grad, Ober- und Unterhitze).  


Alternative mit Ei & Frischkäse:

Statt der 250 g Käse kann man auch 1 Ei (oder 6 Wachteleier) und 125 g Frischkäse (ich habe Ziegenfrischkäse verwendet) benutzen:

Gemüse wie oben beschrieben kochen und zerstampfen. Abkühlen lassen und dann mit dem Ei vermengen. Alles in eine Auflaufform geben und mit dem Frischkäse bestreichen. Das Gratine benötigt etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen (200 Grad, Ober- und Unterhitze).  
Alternative mit Speck:

Wer mag kann zu dem Gemüsebrei noch etwa 100 g Schinken, Speckwürfel oder fetten Speck hinzugeben.

Read Full Post »

Für 4 Portionen benötigt man:

  • 12 Cannelloni
  • 700ml Milch
  • 250g Ricottakäse
  • 150g Parmesankäse (gerieben)
  • 150g Gorgonzola
  • 100g Schafskäse (gerieben)
  • 200g Blattspinat (TK)
  • 30g Mehl
  • einen Stich Butter
  • einen Schuss Olivenöl
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, etwas Basilikum

Zuerst wird die Butter in einer Pfanne geschmolzen. Jetzt schaltet man die Pfanne auf kleine Hitze und gibt nach und nach das Mehl und die Milch hinzu. Dabei muss alles gut mit einem Schneebesen vermischt werden, damit keine Klümpchen entstehen. Nun fügt man allen Käse (bis auf den Ricottakäse und die Hälfte des Parmesankäses) hinzu und lässt ihn schmelzen. Diese Mischung würzt man jetzt mit etwas Basilikum, Salz und Pfeffer. Der aufgetaute Spinat wird kurz mit etwas Olivenöl erhitzt und mit dem Ricottakäse und dem restlichen Parmesan vermengt. Jetzt füllt man die Cannelloni mit der Spinat-Ricotta-Mischung . Der Boden der Auflaufform wird, nach dem Einfetten, mit der Hälfte der Käsesauce bedeck. Nun legt man die Cannelloni in die Auflaufform und gießt die restliche Käsesauce über diese. Nun muss der Auflauf für ca. 40 Minuten im vorgeheizten Backofen (E-Herd, 180Grad) gebacken werden.

Read Full Post »

Für 2 Portionen der überbackenen Champignons braucht man:

– 250 g Champignons (möglichst große)
– 3 Scheiben roher Schinken
– 200 g geriebener (Berg-)käse
– etwa 100g Frischkäse

Zuerst wird eine kleine Auflaufform eingefettet.

Nun die Stiele der Champignons herausnehmen (möglichst am Stück). Dann alle Champignons innen mit etwas Schinkenstücken ausstopfen und die Champignons dann mit dem Frischkäse ausstopfen (der Frischkäse kann dabei ruhig wie ein Hügel aus den Champignons herausragen). Nun die Stiele halbieren und zwei Stielstücke bei jedem Champignon auf den Frischkäse-Hügel drücken. Die gefüllten Champignons in die Auflaufform legen ( die Öffnung zur Füllung zeigt dabei nach oben) und mit dem gerieben Käse bestreuen. Die Champignons bei 180 Grad etwa 15-20 Minuten überbacken lassen. Dazu passt (Kräuter-) Baguette oder Reis.

Read Full Post »

Dieses absolut leckere Sellerie-Gericht kann ich sehr empfehlen. Besonders die Bechamelsauce ist toll und eignet sich sicherlich auch hervorragend für Lasagne, weshalb ich sie nochmals als eigenes Rezept posten werde.

Nun aber das Rezept für überbackenen Sellerie. Für 2-3 Portionen benötigt man:

– 1x Stangensellerie
– 1 kleine Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 2 EL Butter
– 1 EL Olivenöl
– 2 EL Mehl
– 300 ml Milch
– 100 ml Sahne
– etwa 6 getrocknete Tomaten
– 200 g Bergkäse (oder anderen Käse zum Überbacken)
– Gewürze: Salz, Pfeffer

Zuerst muss der Stangensellerie von Blättern und Strunk getrennt werden. Die Stangen werden dann halbiert und in kochendem Salzwasser etwa 15 Minuten weich gekocht. Danach die Stangen aus dem Topf nehmen.

Für die Bechamelsauce zuerst die Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und in Olivenöl und Butter andünsten. Dann den Topf von der Platte nehmen, 2 EL Mehl hinzufügen und nach und nach Sahne und Milch hinzugeben (hierbei gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen). Dann den Topf wieder auf den Herd stellen und die Sauce erwärmen, bis eine sämige Sauce entsteht. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden, zur Sauce dazugeben und den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse pressen und auch in die Sauce geben.

Den Backofen auf etwa 220 Grad vorheizen. Eine Auflaufform einfetten, den Sellerie hereinlegen, mit der Bechamelsauce übergießen und mit dem Käse bestreuen. Etwa 15 Minuten im Backofen überbacken, bis der Käse goldbraun ist. Mit Nudeln oder Brot servieren. Kann auch gut im Kühlschrank aufbewahrt und nochmals im Backofen aufgebacken werden.

Read Full Post »

Für etwa 2 Portionen dieses leckeren Gerichtes, was noch dazu schnell zubereitet ist, benötigt man:
– einen Fenchel
– eine Dose gestückelte Tomaten
– etwa 200g Käse (z.B. Bergkäse)
– Saft einer Zitrone
– Gewürze: Salz, Pfeffer, etwas Knoblauch, Paprika edelsüß

Zuerst müsste ihr den Fenchel waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Nun den Fenchel in einem Topf mit Salzwasser und dem Zitronensaft bissfest kochen.
Die gestückelten Tomaten (mit dem Saft aus der Dose) in eine Auflaufform legen, mit den Gewürzen verfeinern und die Fenchelstücke auf die Tomaten legen und mit dem Käse bestreuen. Bei 250 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Backofen geben und etwa 15 überbacken (bis der Käse goldbraun ist). Dazu schmecken z. B. Nudeln.

Read Full Post »

Older Posts »