Feeds:
Posts
Comments

Archive for the ‘Schnell & einfach (fast ‘n easy)’ Category

Für etwa 3 Portionen benötigt man:

  • 2 Äpfel
  • 2 Birnen
  • 100 g Dinkelmehl (am besten 630)
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g vegane Butter (z.B. Alsan)
  • etwa 20 g Agavendicksaft

Äpfel und Birnen in Stücke schneiden. In eine Auflaufform geben.

Für die Streusel 100 g Dinkelmehl, 100 g Haferflocken, 100 g Alsan und den Agavendicksaft vermischen und zu einem Teig kneten. Die Masse als Streusel über das Obst streuen.

Den Apfel-Birnen Crumble für etwa 30 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Backofen geben.

Advertisements

Read Full Post »


Für ca. 4 Portionen benötigt man:

  • 130 g Spinat (TK oder frisch)
  • 50 g Cashews (mit Mandeln geht es auch, schmeckt uns aber nicht ganz so gut)
  • 90 g Feta
  • ca. 100 g Olivenöl
  • Gewürze: etwas Salz, etwas Pfeffer

Spinat auftauen bzw. gar kochen, Mandeln fein mahlen und den Feta in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen mit Olivenöl und den Gewürzen vermengen und in ein Glas geben. Nochmal mit etwas Olivenöl übergießen und servieren.

Read Full Post »

Dieses Rezept kann man auch mit anderem Gemüse (z.B. Paprika, Lauch, …) kochen.

  
Für 4 Portionen benötigt man:

  • 500 g Rote Beete (oder ein anderes Gemüse nach Wahl)
  • 1 kleine Steckrübe (oder ein anderes Gemüse nach Wahl)
  • 1 Packung Feta Käse (180 g)
  • 150 g Quinoa
  • 2 l Wasser
  • Gewürze nach Geschmack, z.B.: Salz, Pfeffer, etwas Schnittlauch, etwas Chili-Pulver, etwas Sesam

Das Gemüse in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Quinoa und dem Wasser in einen Topf geben. Zum Kochen bringen und dann bei mittlerer Hitze für etwa 20 Minuten köcheln lassen. Den Feta in kleine Stücke schneiden und in die Suppe geben. Nochmal alles aufkochen bis der Käse geschmolzen ist. Mit den Gewürzen abschmecken das kann auch jeder nach seinem Geschmack am Tisch machen).

Read Full Post »

Für dieses schnelle Backofengericht benötigt man für 2 Personen:

3-4 Auberginen
1 Sauerrahm
Minze (frisch oder getrocknet)
etwas Olivenöl
etwa 200g Käse (z.B. Bergkäse), geraspelt
Gewürze: Salz, Pfeffer, verschiedene Kräuter nach Geschmack (z.B. fertige Kräutermischung)

Zuerst wird der Backofen auf 200 Grad (Ober- & Unterhitze) vorgeheizt.
Jetzt die Auberginen halbieren und auf ein Backblech legen. Mit etwas Olivenöl und der Kräutermischung bestreuen. Anschließend mit dem Käse bestreuen und etwa 15-20 Minuten in den Backofen geben, bis alles schön goldbraun mit Käse überbacken ist.

In der Zwischenzeit den Minzdip bereiten. Dazu Sauerrahm, Minze, Salz und Pfeffer vermischen.

Die Auberginen mit dem Minzdip und Weißbrot oder Reis servieren.
Insgesamt finde ich die Kombination von Aubergine, Minze und Käse super lecker!

20120601-184942.jpg

Read Full Post »

Dieses Gericht ist schnell gemacht und zu vielem kombinierbar (Gegrilltem Fleisch, Brot, Kartoffeln, …).

Für eine Portion benötigt man:
– 500 g geschälten Spargel (in etwa 3 cm lange Stücke geschnitten)
– etwa 2 EL Butter
– Gewürze: Salz

Man lässt die Butter in der Pfanne zerlaufen und fügt dann den Spargel und etwas Salz hinzu. Das ganze muss bei niedriger Hitze etwa 15 Minuten garen (bis es bissfest ist). Dann entweder warm servieren oder abkühlen lassen und mit Essig und Öl als Salat servieren.

20120524-153507.jpg

Read Full Post »

Für einen Apfel-Pfannkuchen ausreichend für eine Person benötigt man:

Teig:
5 Esslöffel Mehl
2 Eier
ein Schuss Milch (alternativ kann man auch Sprudelwasser nehmen)
eine Prise Salz

Belag:
1/2 Apfel (wer viele Apfelstücke will kann auch einen ganzen Apfel verwenden)

Zuerst mischt man alle Zutaten für den Teig zusammen und rührt den Teig gut durch.
Jetzt schneidet man aus dem Apfel etwa 1 cm dicke Apfelscheiben.
Die Apfelscheiben werden in einer beschichteten Pfanne angebraten. Danach schüttet man den Teig über die Apfelscheiben, wartet etwas und wendet dann den Pfannkuchen einmal.

20120416-123027.jpg

Für die Alternative auf dem Foto wendet man den Pfannkuchen schneller und zerstückelt ihn dann in kleine Stücke. So kann man den Pfannkuchen auch sehr gut kalt am nächsten Tag noch essen.

Read Full Post »

I really abandoned my blog the last couple of weeks, but when I think about there are many possible blog entries I could make. So why do not just start with one?

A cookbook inspired me to do a really fast, easy and very delicious meal: potatoe pancake with mozzarella and tomatoes. At first I was not sure if my cooking method was right, but it turned out it was: I just bought frozen potatoe pancakes and but some mozzarella and tomatoes on top. Now I put it for about 20 minutes (just look when the cheese is melted and bubbling a bit) at 200 degrees into the oven. On the package of the potatoe pancakes was the preparation in the oven not mentioned, but it turned out as a really great meal! In my opinion especially the tomatoes are really important for a good taste. Of course you could also make the potatoe pancakes out of fresh potatoes, but then it will of course take longer to prepare.

Read Full Post »

Older Posts »