Feeds:
Posts
Comments

Archive for the ‘Brot (bread)’ Category

Für ca. 18-20 Stück benötigt man:

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 250 ml Mandelmilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • 100 g Alsan (pflanzliche Butter)
  • 1 Ei
  • 50-80 g Süße (z.B. Agavendicksaft)
  • 1/2 TL Salz
  • Füllung: Apfelmus aus 4 großen Äpfeln, Apfelstücke von 1 großen Apfel, 100 g Rosinen, wer mag kann das Apfelmus noch mit Vanillepulver oder Zimtpulver verfeinern

Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe zerbröseln und dazu geben. Die Pflanzenmilch (zimmerwarm) dazu geben. Die restlichen Teigzutaten nach und nach dazugeben. Alles etwa 10 Minuten lang zu einem glatten Teig kneten. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Er sollte danach etwa den doppelten Umfang haben.

Den Teig rechteckig ausrollen. Die Füllung auf dem Teig verteilen. Den Teig zu einer Rolle rollen und dann ca. 2-3 cm dicke Scheiben abschneiden. Die einzelnen Scheiben auf ein Backblech legen, mit etwas Wasser bepinseln und für 5-10 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.

Read Full Post »

Für eine Kastenform Buttertoast benötigt man:

Vorteig:

  • 100 g Mehl (Dinkel 630)
  • 1 Messerspitze Hefe (frisch)
  • 100 ml Wasser

Hauptteig:

  • 400 g Mehl (Dinkel 630)
  • 100 g weiche Alsan (veg. Margarine oder Butter)
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 100 ml Pflanzenmilch (z.B. Dinkel Drink, Hafermilch oder Mandelmilch)
  • 1 TL Salz
  • etwas Öl/Butter zum Einfetten der Kastenform

Vorteig zubereiten: Die Hefe im Wasser auflösen und mit dem Mehl verrühren. Ca. 6 Stunden gehen lassen.

Hauptteig zubereiten: Hefe in lauwarmer Wasser-Pflanzenmilch Mischung auflösen. Mit Mehl, Salz und Butter in eine Schüssel geben. Den Vorteig dazugeben und ca. 10 Minuten kneten. Der Teig sollte anschließend elastisch sein und sich leicht vom Schüsselrand lösen.

Den Backofen kurz auf 50 Grad einschalten. Ausschalten und den Teig in der Schüssel für 30 Minuten in den Backofen stellen. Die Backofentür dabei nicht komplett schließen.

Den Teig herausholen, nochmal durchkneten und in eine gefettete Kastenform geben. Wiederrum für 30 Minuten im ausgeschalteten (aber bei 50 Grad vorgeheizten) Backofen gehen lassen. Mit einem Messer einen ca. 1 cm tiefen Schnitt in die Mitte des Teiges schneiden.

Den Ofen auf 230 Grad (Ober- Unterhitze) vorheizen und den Teig für 15 Minuten backen. Den Ofen auf 210 Grad (Ober- Unterhitze) herunter regeln und das Brot für weitere 30 Minuten backen.

Read Full Post »

Vor einigen Jahren habe ich bereits ein Pfannenbrot-Rezept gepostet. Jetzt gibt es hier die vegane Variante.

Für etwa 4 Pfannenbrote benötigt man:

  • 500 g (Dinkel-)Mehl, Typ 630
  • 1 Päckchen Trockenhefe (oder 1/2 Würfel frische Hefe)
  • 70 g Alsan (vegane Margerine)
  • ein Schuss Öl (z.B. Rapsöl oder Olivenöl)
  • 140 g Wasser (lauwarm)
  • 1/2 EL Süße (Ahornsirup, Agavendicksaft oder als nicht-vegane Variante mit Honig)
  • 2 TL Salz

Alle Zutaten vermischen und gut durchkneten bis ein elastischer, nicht mehr klebender Teig entsteht. Den Teig in eine Schüssel legen, mit einem Handtuch abdecken und etwa 1 Std an einem warmen Ort gehen lassen.

Etwas Fett oder Alsan in der Pfanne auslassen. Den Teig in 4 Teile teilen. Jeden Teil flach ausrollen und in die Pfanne legen. Etwa 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze den Teig braten, den Teig wenden und weitere 3-4 Minuten von der anderen Seite braten.

Der Teig kann auch wunderbar portionsweise eingefroren werden.

 

Read Full Post »

  
Für 12 Brezel (oder Laugenbrötchen) benötigt man:

  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 50 g Alsan (oder Butter / Margarine)
  • 1 Tl Salz
  • 250 ml Wasser
  • 3 El Natron

Mehl, Hefe, Alsan und Salz vermischen. Langsam das Waser hinzugeben und verrühren. Den Teig ca. 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend den Teig in 12 Portionen teilen, zu Kugeln formen und weitere 15 Minuten gehen lassen.

Aus den Kugeln Brezel formen: Die Teigkugel zu einer langen Wurst formen und daraus eine Brezel legen. Alternativ kann man den Teig auch zu Brötchen formen.

1 Liter Wasser mit 3 El Natron vermischen, aufkochen und die Brezeln im kochenden Wasser etwa 30 Sekunden kochen lassen. 

Wer mag, kann Die Brezeln mit Kristallsalz bestreuen. Sie werden dann im vorgeheizten Backofen 20 Minuten bei 200 Grad backen lassen.

Die Brezeln lassen sich auch prima einfrieren: Am besten friert man die in Natron getauchten Teiglinge ein (mit oder ohne Kristallsalz) und legt die tiefgefrorenen Backlinge für etwa 20 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Backofen. Man kann auch die fertig gebackenen Brezel einfrieren: Dazu die tiefgefrorenen Brezel bei etwa 150 Grad für ca. 20 Minuten in den Backofen legen.
 

Read Full Post »

Für ein Brot benötigt man:

  • 300 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 300 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 2 TL Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Honig
  • 40 g Alsan (oder Butter)
  • ca. 400 g Wasser

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und verkneten. Nach und nach Wasser hinzugeben, bis ein elastischer Teig entsteht.

Den Teig etwa 45 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- & Unterhitze) ca. 30 Minuten backen.

Read Full Post »

Für ein Brot benötigt man:

  • 900 g Dinkelmehl Typ 630
  • 500 ml Hafermilch
  • 80 g Alsan (oder Butter)
  • 40 g Rohrzucker
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 200 g Rosinen
  • etwas Fett zum Einfetten der Form

Alle Zutaten (Milch, Alsan in Zimmertemperatur) in eine Rührschüssel geben und zu einem Teig kneten.Zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen.

Teig nochmal durchkneten, in eine gefettete Kastenform geben und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 180 Grad (Ober- & Unterhitze) vorheizen und das Brot etwa 45-60 Minuten backen.

  

Read Full Post »

Für ein Brot oder 16 Brötchen benötigt man:

  • 500 Dinkelmehl Typ 650
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 2/3 TL Salz
  • 35 g Zucker
  • 150 ml Hafermilch (oder Kuhmilch)
  • 2 Eier
  • 65 g Alsan (oder Butter)
  • 120 g Rosinen
  • etwas Fett zum Einfetten der Backform

Das Rosinenbrot ist nur wenig gesüßt. Wer eine süßere Variante möchte, fügt mehr Zucker hinzu.

Die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen. Das Mehl in eine Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde machen und dort die Hefe-Milch-Mischung hineingeben. Zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen.

Den Zucker, das Salz, die Alsan (in kleinen Stücken), den Rest der Milch, die Eier und die Rosinen hinzugeben und mit den Knethaken zu einem elastischen Teig verarbeiten. Etwa 45 Minuten gehen lassen.

In eine gefettete Kastenform geben (oder 16 Rosinenbrötchen formen und auf das Backblech legen). Nochmals 30-40 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen das Rosinenbrot bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) etwa 30-40 (die Rosinenbrötchen nur etwa 20) Minuten backen. Dabei eine feuerfeste Form mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen.

Read Full Post »

Older Posts »